Smart Home Assisted Living Berater Fortbildung

Digitale & technische Hilfssysteme für Senior*innen
und Menschen mit Einschränkungen richtig anwenden, für größere Autonomie, bessere soziale & digitale Teilhabe, höhere Sicherheit und mehr Lebensfreude zu Hause, in den eigenen vier Wänden.

Unter SHAL-Systemen verstehen wir Digitale Assistenzsysteme, Smart Home-Geräte, Sprachassistenten, Mobilitätslösungen oder technische Hilfsmittel. Ein Teil dieser Anwendungen ist auch unter dem Namen AAL (Active Assisted Living) bekannt. Diese technischen Geräte dienen dazu, Menschen mit Einschränkungen oder Seniorinnen eine größere Autonomie, bessere soziale und digitale Teilhabe, höhere Sicherheit und mehr Lebensfreude zu geben.

Lt. einer Studie der Hochschule Fresenius kann die Volkswirtschaft pro Jahr € 3 Mrd. sparen, wenn 10% der Senior*innen ein Jahr länger zuhause leben. Dies deckt sich auch mit dem Wunsch der Senior*innen, denn Ihre größten Ängste sind (lt. o.g. Studie): Angst vor Abhängigkeit, Hilflosigkeit im Alter und in ein Pflegeheim zu müssen.
Alle diese Sorgen können mit SHAL Systemen adressiert und ggf. auch abgewendet werden.

Kommunen und Gemeinden müssen heute zahlen, wenn Senior*innen in ein Pflegeheim gehen, denn ein Heimplatz kostet ca. € 4000 pro Monat. Der durchschnittliche Eigenanteil für einen Heimplatz von € 1900 übersteigt die Durchschnittsrente (inkl. Pflegeversicherung), was die Kommunen, dann die restlichen €2100 pro Monat kostet. Bis zur Novellierung des Angehörigen Entlastungs-Gesetzes per 1.1.2020, haben sich Kommunen bis zu € 300 Mio. von den Angehörigen zurückgeholt. Das ist nun nicht mehr möglich. Kommunen sind als gut beraten Senior*innen SHAL Systeme zu empfehlen, damit diese länger zuhause leben können. Jede/r zuhause-lebende Senior*in spart die Kommunen bares Geld!
Daher haben wir die Smart Home Assisted Living (SHAL)-Berater-Fortbildung entwickelt. (Quelle: Artikel von Deutschlandfunk)

Somit bringen SHAL Systeme Nutzen und Kostenersparnis für

Betroffene

da diese eine größere Autonomie, bessere soziale und digitale Teilhabe, höhere Sicherheit und mit mehr Lebensfreude zuhause leben können.

Angehörige

weil sie ihre Lieben gut versorgt, integriert und in Sicherheit wissen.

Kommunen & Gemeinden

da diese durch den Einsatz von SHAL-Systemen kostenmäßig stark entlastet werden.

Die Fortbildung

Die Zielgruppen

Mitarbeite*innen von

Sowie:

Oder kurz alle, die Menschen mit Einschränkungen beraten, begleiten oder ihnen in sonst einer Form zur Seite stehen, bzw. aktiv an der Verbesserung ihrer Lebensqualität arbeiten!

Beginn: Ab 08.09.2021

Einstieg jederzeit möglich.

Dauer: Ca. 20 Stunden Kursmaterial/ Videos, plus ca. 20 Stunden Eigenstudium (inkl. verschiedene Hausarbeiten) und Abschlussarbeit (ein reales Fallbeispiel muss erarbeitet und dargestellt werden). Teilnahme an mindestens 2 Live-Sitzungen, die alle 2 Wochen stattfinden.

Bedingungen: Keine, lediglich gewisse Technikaffinität.

Ort: Alles online, kann von zuhause aus, im eigenen Tempo, erarbeitet werden.

Voraussetzungen: Internetzugang und Computer oder Tablet. Für die Live-Sitzungen eine Kamera und ein Mikrofon.

Eine Teilnahmebestätigung wird ausgestellt.

Inhalte der Fortbildung

Sinn und Zweck von SHAL-System

Was und wem bringen diese Systeme etwas

Definition der einzelnen Systemarten

Digitale Assistenzsysteme, Smart Home, Sprachassistenten, Mobilität, Hilfsmittel, vernetzte Systeme

Kategorisierung der Systeme

AAL-Taxonomie, Arten der Einschränkung, Verwendungszwecke, Aktivitäten des täglichen Lebens

Der SHAL-Markt

Menschen mit Einschränkungen, Senior:innen und deren Angehörige, pflegende Angehörige

Das Beratungsgespräch

Wissen, Methodik, Checklisten, Fragetechnik, Förderleistungen (Umbauzuschuss, KFW-Kredite, Hilfsmittelkatalog, kommunale Zuschüsse, etc.)

Diskurse

Digital abgehängt vs. Zwangsbeglückung | Datenschutz vs. hilfreich | möglich vs. notwendig | Selbstbestimmung vs. Kontrolle | Empowering vs. Bevormundung

Vorstellung der Systeme nach Zielgruppen und den verschiedenen Kategorisierungen

Bettlägerige Menschen, Menschen mit Demenz, Sehbehinderte und blinde Menschen, schwerhörige und taube Menschen, Menschen mit Gehbehinderungen, Menschen im Rollstuhl, Menschen mit Gicht /Arthrose, pflegende Angehörige, Senior:innen

Preisgestaltung

Fortbildung

Fortbildung PLUS

Organisation

Kommune

Leistungen

Anzahl der Teilnehmer*innen

1

1

bis zu 5

Auf Anfrage

Zugang zu den wöchentlichen Live-Sitzungen

(Eine Person)

Auf Anfrage

Teilnahmebescheinigung

Zugang

3 Monate

Lebenslang mit monatlichen Updates

Lebenslang mit monatlichen Updates

Auf Anfrage

Kosten regulär

€ 349,-

€ 599,-

€ 1599,-

Auf Anfrage

Frühzeitige Buchung bis zum 23.06.2021

(Early Bird)

€ 249,-

€ 499,-

€ 999,-

Auf Anfrage

Verbindliche Anmeldung, 50 % der Zahlung wird innert 10 Tagen fällig, die Restzahlung vor Seminarbeginn.

Die Plattform für Menschen mit Einschränkungen und Senior*innen und deren Angehörige, die ihre Autonomie, digitale und soziale Teilhabe, Sicherheit und Lebensfreude mittels technischer Assistenzsysteme verbessern möchten.

Kontakt

Libermi UG (haftungsbeschränkt)

Brückenstraße 62, 53842 Troisdorf

info@smart-home-assisted-living.de

+49 (0)2241 2610911

© Smart-Home-Assisted-Living | 2021

Made by

Smart-Home-Assisted-Living
Passwort zurücksetzen
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Zum Vergleich
0
Skip to content